Julia Chavanne's Blog - Fitness, Food & Lifestyle

Hallo ihr lieben,

heute möchte ich euch ein Thema vorstellen, mit das sich meiner Meinung nach wirklich jeder (besonders aber Frauen) beschäftigen sollte, das Thema: Finanzen.

Wie gut kennst du Dich damit aus? Für viele ist es vielleicht ein unheimlich langweiliges und trockenes Thema, aber ich möchte Dir Mut machen und dir zeigen wie toll das Thema ist!

Wie ihr wisst studiere ich BWL und liebe es einfach mit Zahlen zu hantieren und interessiere mich sehr für wirtschaftliche Zusammenhänge.

Könntest du dir vorstellen in 3 Jahren – 10.000€ zu haben? 

Nicht? Ich anfangs auch nicht!

Deswegen habe ich schon sehr früh damit angefangen mich mit dem Thema Finanzen zu beschäftigen und lege mir auch regelmäßig einen festen Betrag meiner Einkünfte weg.
Und zwar BEVOR ich meine Kosten bezahle. Ich lege nicht das zurück was übrig bleibt sondern das was ich monatlich weglegen möchte! Das summiert sich auf die Zeit ganz schön.

Wenn du es nun schaffst im Monat z.B. 300€ zur Seite zulegen hast du im Jahr 3600€ beisammen. Wenn du das 3 Jahre lang wirklich diszipliniert machst, hast du sogar dein Sparziel von 10.000€ um 800€ übertroffen!

So nun lohnt es sich heutzutage leider nicht mehr einfach nur Geld unters Kopfkissen oder in den Spartrumpf zu legen – man muss schon etwas damit machen, dass es sich vermehrt um die Inflation auszugleichen, damit das Geld nach 3 Jahren auch wirklich noch 10.000€ wert ist.

Aber wie kann man sein Geld anlegen?

Am einfachsten und stressfreisten ist es wenn man sich gleich einen ganzen „Korb“ also eine ganze Sammlung an Aktien kauft, dies nennt man auch Index. Es gibt z.B. den Deutschen Aktien IndeX (DAX) – vielleicht hast du davon schon Mal gehört?
In diesem Index sind die Aktien der Firma Adidas, Volkswagen, Allianz und BMW enthalten. Du kaufst dir über den DAX also quasi einen kleinen Anteil an jedem dieser Unternehmen unterschiedlicher Branchen.

Wie investieren aber die Profis?

Von den Besten lernen!

Ich möchte euch deswegen einen wirklichen Profi vorstellen und zwar:
André Stagge

André verwaltete als Senior Portfoliomanager bei bei einer Fondsgesellschaft über 2,4 Mio Euro und hat dort für seine Kunden über 500 Mio Euro verdient!

Außerdem ist er Dozent zum Thema Portfoliomanagement, Asset-Management und Finanzmathematik.

Hier geht es zur Seite von André Stagge: http://bit.ly/2Otggvx

Wie investieren, was ist der Halloween-Effekt?

Die einfachste Variante ist z.B., einfach einen ETF-Sparplan auf den DAX einzurichten und jeden Monate eine Summe X investieren. Was ein ETF-Sparplan ist erkläre ich euch in meinem nächsten Artikel.

Dax schön und gut, habe ich verstanden. Was nun aber, wenn man das Ganze noch ein wenig optimieren möchte?

Es gibt die Börsen-Regel:
„Sell in May and go away. But remember to come back in November.“

Das bedeutet, dass es am besten ist, wenn man sein Geld nur von September bis Mai anlegt, und dazwischen einfach nichts macht. Das Ganze ist noch weiter optimierbar und zwar wenn man die Monate Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober einfach auslässt, diese Strategie nennt sich dann „Halloween-Effekt“

So kommt man im Vergleich zum DAX mit dem Halloween-Effekt auf folgendes Ergebnis

Kann sich sehen lassen oder?

Hier geht es zur Seite von André Stagge:

http://bit.ly/2Otggvx

Hier kannst Du dir auch nochmal in Ruhe die komplette Strategie (und viele weitere) durchlesen!

Viele Gruße und bis bald zum nächsten Beitrag zum Thema „Finanzen“

Eure Julia

Kommentar verfassen